Dr Maria Żukowska – Leiterin des Herder Zentrums

Ich leite das Herder Zentrum seit 1997. Meine Berufserfahrung, Interessen und Fähigkeiten nutze ich in der alltäglichen Arbeit. Seit Jahren verwalte ich Finanzen unserer Kulturprojekte und versuche, neue Initiativen auf den Weg zu bringen.
Meine Interessen: ich bin von der Entwicklung von Wissenschaft und Technik fasziniert. Es interessieren mich Innovationen, Projektverwaltung, Entwicklung der Trainerfähigkeiten, Reisen und klassische Musik.

Anna Kowalewska-Mróz

Ausbildung: Absolventin der Germanistik und der Polnischen Philologie der Danziger Universität. Die Magisterarbeit an der Germanistik geschrieben unter der Leitung von Prof. UG Dr hab. Marion Brandt und an der Polonistik von Prof. UG Dr hab. Małgorzata Czermińska. Während des Germanistikstudiums einjähriger Aufenthalt an der Martin-Luter-Universität Halle-Wittenberg dank des DAAD-Stipendiums, im Rahmen dieses Studiums Teilnahme an den Seminaren und Vorlesungen des Germanistik- Instituts, der Kunstgeschichte und der Translatorik. Berufsausbildung an der Hochschule zum DaF-Lehrer und zur Arbeit in einem Verlag. DaF-Praktikum im II. Lyzeum in Gdańsk und im Wissenschaftsverlag in Toruń.
Berufserfahrung: Verwaltungsfachfrau im Herder Zentrum, Lektorin an den Deutschkursen, die im Herder-Zentrum methodisch vorbereitet werden, außerdem auch akademische Lehrkraft an der Fachrichtung Deutschlandkunde an der Universität Gdańsk und deutschsprachige Stadtführerin in Gdańsk. Zahlreiche deutsch-polnische und polnisch-deutsche Übersetzungen der Texte zu Kunstgeschichte und zur Kunst Danzigs. In der Vergangenheit Redakteurin in ein paar Verlagen in der Dreistadt. Seit mehreren Jahren auch selbstständig.
Wissenschaftliche Arbeitsschwerpunkte: Doktorandin an dem Philologischen Doktorandenstudium. Im Zentrum ihres Interesses stehen literarische Interpretation der Kunstwerke und gegenwärtige deutsche und polnische Literatur.
Meine Interessen: Geschichte der Stadt Gdańsk und der Region Pommerellen mit ihrer Kultur und Kunst, Kunstgeschichte und deutschsprachige Kultur. Mit Leidenschaft lernt sie die Welt auf zwei Rädern.

Zbigniew Zembrzuski

Ausbildung: Absolvent der Germanistik an der Universität Gdańsk. Thema der Magisterarbeit: „Deutsche Akademie und Goethe- Institut 1925-1945. Skizzen zu einer Monographie“ unter der Leitung von. Prof. Dr habil. Bogusław Drewniak. Einjähriger Aufenthalt an der Fakultät für Osteuropäische Geschichte an der Christian-Albrechts- Universität in Kiel im Rahmen des DAAD-Stipendiums. Berufliches Praktikum als Deutschlehrer im 5. Lyzeum in Gdańsk. Beeidigter Urkundenübersetzer. Absolvent der Schule für das deutsche Recht an der Fakultät für Rechtswissenschaften an der Universität in Gdańsk in der Zusammenarbeit mit dem Rechtszentrum für europäische und internationale Zusammenarbeit an der Universität zu Köln. Stipendien der Hochschule Bremen: Juristische Fachterminologie – Einführung in das deutsche Recht und der IIK – Institut für Internationale Kommunikation an der Universität Düsseldorf : Wirtschaftsdeutsch. Teilnahme an zahlreichen didaktischen und methodischen Schulungen und Workshops.
Berufserfahrung: Verwaltungsfachmann im Herder-Zentrum, Deutschlehrer, beeidigter Urkundenübersetzer: mündliche und schriftliche Übersetzungen.
Meine Interessen: Geschichte, besonders deutsch-polnische Beziehungen im XIX und XX Jh., juristische und wirtschaftliche Fachterminologie, Methodik Deutsch als Fremdsprache, Literatur, Schwimmen.

Maciej Nuszkiewicz

Ausbildung: Absolvent der Informatik und Management an der Eugeniusz-Kwiatkowski-Hochschule für Verwaltung und Finanzen in Gdynia. Thema der Bachelorarbeit: „Methodik bei der Auswahl eines Bibliothekssystems am Beispiel der gewählten Hochschulen in der Dreistadt“.
Berufserfahrung: seit  1999 arbeite ich im Herder-Zentrum in der Ausleihe. Ich bringe die Daten auf unserer Internetseite auf den neuesten Stand und helfe bei technischen Problemen. Suchst Du ein interessantes Buch, komm, ich helfe Dir.
Meine Interessen: Kultur und Geschichte der Länder des Fernen Ostens und die Zen-Philosophie.